Ein Kochmesser erfüllt in einer Küche vielerlei Aufgaben: Du schneidest damit Fleisch, Gemüse, Obst und selbst Fisch, weshalb ein Kochmesser das wichtigste aller Küchenmesser ist. Das Äquivalent zum deutschen Kochmesser ist übrigens das Santoku Messer, welches seinen Ursprung in Japan hat. Welche Kochmesser es gibt und was du sonst noch über dieses universelle Messer wissen musst, erfährst du in diesem Beitrag.

ZWILLING Kochmesser

ZWILLING Kochmesser

Details:
– breites Klingenblatt
– eisgehärtete FRIODUR-Klinge
– rostfreier Spezialstahl
– ergonomischer Griff aus Kunststoff
– Gewicht: 290 g
– Klingenlänge: 20 cm

Preis: ca. 36,66 Euro

PAUDIN Kochmesser

PAUDIN Kochmesser

Details:
– ultra scharfe Klinge
– Carbon Edelstahl
– rostbeständig
– ergonomischer Griff aus Holz
– mit integriertem Fingerschutz
– Gewicht: 196 g
– Klingenlänge: 20 cm

Preis: ca. 26,99 Euro

WMF Grand Gourmet Kochmesser

WMF Grand Gourmet Kochmesser

Details:
– ausbalanciertes Gewicht von Klinge und Griff
– rostfreier Spezialklingenstahl
– Cromargan Edelstahl-Griff (ergonomisch)
– mit Performance Cut
– Gewicht: 370 g
– Klingenlänge: 20 cm

Preis: ca. 65,25 Euro

Besonderheit von einem Kochmesser

Ein Kochmesser ist nicht irgendein Messer, es ist das Messer, das in deiner Küche auf keinen Fall fehlen darf. Es ist universell einsetzbar und besteht neben dem Griff aus fünf Zonen: die Spitze, die mittlere Klinge, der hintere Teil, der Klingenrücken und das Klingenblatt.

Die Spitze der Klinge dient vor allem für kleinere Schneidearbeiten. Du kannst damit Zwiebeln, Knoblauch, Chili oder anderes Gemüse fein in Würfel oder Streifen schneiden. Der mittlere Klingenteil ist quasi das Herz des Kochmessers. Damit kannst du lange und gerade Schnitte bei Fleisch und Fisch machen oder ganz einfach Kräuter hacken. Das Klingenende ist dicker und härter als der vordere Teil der Klinge. Es eignet sich vor allem zum Schneiden von härterem Gemüse oder der Schale von einer Ananas. Der Klingenrücken, also der obere Teil der Klinge, ist hauptsächlich für grobe Arbeiten in der Küche gedacht z.b. wenn du Knochen teilen möchtest. Das Klingenblatt, also die größte Fläche der gesamten Klinge, kannst du verwenden, wenn du zum Beispiel Knoblauch oder Pfefferkörner zerdrücken möchtest.

Wichtig: Reinige dein Kochmesser möglichst immer von Hand. Der Spülvorgang in der Spülmaschine ist zu aggressiv, womit die Klinge schnell Schaden nehmen kann.

Du möchtest mehr über Küchenmesser & Co. erfahren? Dann solltest du jetzt einen Blick in unseren ausführlichen Messer Guide werfen.

Hinterlasse ein Kommentar

Affiliate Links

Auf dieser Website verwenden wir Affiliate-Links, das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Wir empfehlen ausschließlich Produkte und Online-Shops, von denen wir überzeugt sind, dass sie sich gut im jeweiligen Kontext unserer Guides eignen. Wenn Du auf eines der auf dieser Website vorgestellten Produkte klickst, kannst Du davon ausgehen, dass es sich um einen Affiliate-Link handelt. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten!