Ein gepflegter Bart ist bei Männern das Statussymbol schlechthin. Wer etwas auf sich hält, der pflegt seinen Bart und trägt heutzutage auch einen Bart. Doch längst ist es dabei nicht mehr mit einer einfachen Rasur getan, die den Bart in Form hält. So gibt es mittlerweile viele Pflegeprodukte & Accessoires, die speziell für die Bartpflege des Mannes entwickelt wurden.

Alle Pflegeprodukte für deinen Bart auf einen Blick:

  • Barttrimmer
  • Bartöl
  • Bartbürste & Bartkamm
  • Gesichts & Bartcreme
  • Bartseife
  • Bartbalsam
  • Bartwachs bzw. Bartwichse
  • Bartschere

Barttypen – eine Frage des Geschmacks

Ob lang oder kurz, gestutzt oder wild, ein Bart lässt sich auf viele verschiedene Weisen tragen. So gibt es unter anderem den Vollbart, den 3 Tage Bart, den Ziegenbart oder den Schnurrbart, um nur einige wenige Barttypen zu nennen. Je nach Typ, Stil oder Beruf unterscheiden sich Barträger also erheblich voneinander. Doch eines haben moderne Männer von heute gemeinsam, sie widmen sich der Bartpflege viel mehr, als es früher der Fall. Und selbst bei einer Glattrasur solltest du nicht einfach wild drauf los rasieren, sondern ebenso an die Pflege deiner empfindlichen Haut denken. Wenn auch du deinen Bart zukünftig nicht mehr einfach nur einen Bart sein lassen willst, sondern ihn pflegen und verwöhnen möchtest, bist du hier genau richtig. Wir verraten dir, worauf es bei der richtigen Bartpflege ankommt, welche Pflegeprodukte es gibt und wie du deinen Bart immer akkurat in Form hältst.

Was zeichnet einen gepflegten Bart aus?

In erster Linie strotzt ein gepflegter Bart vor Kraft, ist weich, glänzend und geschmeidig zugleich. Das ist gar nicht so einfach, denn oft zeigt sich dein Gesichtshaar als extrem widerspenstig. Der Grund dafür liegt in der Tatsache, dass deine Barthaare anders wachsen als deine Kopfhaare und deutlich robuster sind. So kann es schnell passieren, dass dein Bart ungepflegt aussieht, obwohl du dem ganz einfach entgegenwirken kannst, auch ohne viel Geld auszugeben. So solltest du deinen Bart täglich unter der Dusche waschen und auch einen Kamm sollte dein Bart hin und wieder zu Gesicht bekommen.

Basics für die Bartpflege:

  • Einen Barttrimmer
  • Ein Bartöl
  • Eine einfache Bartschere und einen
  • Bartkamm

Es braucht tatsächlich nicht viel mehr, damit dein Erscheinungsbild mit Bartwuchs stets perfekt aussieht. Daneben gibt es dennoch viele weitere Pflegeprodukte, mit denen du deinen Bart verwöhnen kannst. Welche Bartpflegeprodukte es gibt, was sie besonderes für deinen Bart leisten und worin die Unterschiede liegen, erfährst du folgend.

Barttrimmer für Präzision

Barttrimmer von Braun

Ein Barttrimmer gehört zur Grundausstattung eines jeden Barträgers. Mit diesem kannst du präzise Linien und Konturen am Hals und den Wangen rasieren. Perfekt also, wenn für dich bei deiner täglichen Bartpflege jedes Detail zählt. Weiterhin kannst du mit einem Barttrimmer mühelos die Länge deines Bartes trimmen und so für eine perfekte Optik sorgen. Barttrimmer gibt es von einer Vielzahl von Herstellern, wie Braun, Remington oder Philips. Der Preispunkt bewegt sich ja nach Modell meist zwischen 30 Euro und 50 Euro.

Ideal geeignet für: Träger von einem langen und kurzen Bart.

Bartöl für mehr Geschmeidigkeit

Bartöl für die Bartpflege

Viele Frauen stören sich oft daran, dass Bärte stachelig sind. Doch mit einem guten Bartöl ist Schluss damit. Es sorgt für weichere Barthaare, die leicht glänzen und in ihrer gesamten Optik frischer wirken. Zudem verleihen sie deinem Bart einen angenehmen Duft. Doch nicht für jeden Barttyp ist auch ein Bartöl wirklich erforderlich. Wenn du zum Beispiel nur einen 3 Tage Bart trägst, kannst du getrost auf ein Bartöl verzichten.

Ideal geeignet für: Träger von einem langen Bart.

Bartschere für den Feinschliff

Bartschere

Wenn du dir einen Bart wachsen lässt wirst du schnell feststellen, dass es einzelne Barthaare gibt, die sich einfach nicht bändigen lassen wollen oder die mit einem Barttrimmer nur sehr schwer zu erreichen sind. Für diese besonders widerspenstigen einzelnen Barthaare hilft nichts weiter als eine Bartschere. Mit diesen sehr leichtgängigen Bartscheren kannst du besonders präzise einzelne Barthaare entfernen.

Ideal geeignet für: Träger von langen Bärten.

Bartkamm & Bartbürste für die tägliche Bartpflege

Bartkamm für die Bartpflege

Ganz gleich, ob Bartkamm oder Bartbürste, beide sollen Knoten und Verflechtungen in deinem Bart lösen und diesen in Form bringen. Eine Bartbürste erfüllt zudem den zusätzlichen Zweck, dass sie das verwendete Bartöl besser in deinem Bart verteilen kann. Wenn du also regelmäßig ein Bartöl verwendest, solltest du dir unbedingt auch eine Bartbürste zulegen. Bei einem Bartkamm solltest du unbedingt darauf achten, dass die Zinken weit auseinander stehen. So kann der Kamm geschmeidig durch deinen Bart gleiten ohne zu sehr zu ziehen.

Ideal geeignet für: Träger von langen Bärten.

Bartseife für die pflegende Grundreinigung

Bartseife für die gründliche Reinigung

Eine gute Bartseife sollte deinen Bart nicht nur reinigen, sondern auch mit rückfettenden und pflegenden Inhaltsstoffen verwöhnen. Sie spendet deinem Bart und deiner Haut also Feuchtigkeit und reinigt sie in einem. Bartseife trägt zudem zu einem weichen Bart bei, der nicht beim Küssen pikst.

Ideal geeignet für: Lange und kurze Bärte.

Bartbalsam für die perfekte Bartpflege

Bartbalsam für die Bartpflege

Bei Bartbalsam handelt es sich um ein Pflegeprodukt für deinen Bart, mit dem du deinen Bart in Form bringen, mehr Struktur verleihen und ihn natürlich auch in hohem Maße pflegen kannst. Ein Bartbalsam besteht aus Inhaltsstoffen wie Bienenwachs, verschiedenen Buttersorten, Aloe Vera und Ölen. Die pflegenden Eigenschaften das Bartbalsams kommen auch deiner Haut zu gute, da diese einer trockenen Haut unter dem Bart vorbeugen.

Ideal geeignet für: Lange Bärte.

Bartwachs bzw. Bartwichse zum Styling

Bartwachs für das Bartsytling

Auch wenn Bartwachs verschiedene Öle und Bienenwachs enthält, dient es in erster Linie nicht der Pflege von deinem Bart, sondern zum Styling. Bartwachs gibt es daher in verschiedenen Härtestufen, um ein optimales Stylingergebnis zu erzielen. So kannst du mit Bartwachs deinen Schnurrbart stylen oder Spitzen zwirbeln und diese in Form halten. Träger von einem Vollbart sollten daher eher zu einem Bartbalsam greifen.

Ideal geeignet für: Kurze Bärte.

Gesicht- und Bartcreme für die Tagespflege

Bartcreme für die Bartpflege

Eine Gesichts- und Bartcreme dient in erster Linie der täglichen Pflege von Haut und Bart. Sie zieht sehr schnell, ist reicht in Inhaltsstoffen wie Aloe Vera und spendet viel Feuchtigkeit. Schuppenbildung und Juckreiz kann so vorgebeugt werden. Weiterhin macht eine Bartcreme deinen Bart schön weich. Im Gegensatz zu einem Bartöl wirkt eine Bartcreme nicht fettend.

Ideal geeignet für: Kurze Bärte.

Top Tipps für die tägliche Bartpflege

Top Tipps für die tägliche Bartpflege
  1. Deinen Bart solltest du in der täglichen Dusche einfach ganz normal mit waschen (mit Wasser ausspülen reicht). Zur Bartseife solltest du nur einmal in der Woche greifen oder dann, wenn dein Bart stark verschmutzt ist z.B. weil du am Vortag sehr viel Bartwichse für ein besonderes Styling verwendet hast.
  2. Im Anschluss solltest du deinen Bart ordentlich durchkämmen, um diesen in Form zu bringen und Verflechtungen auszukämmen.
  3. Besonders störrische oder zu lange Barthaare kannst du nun ganz einfach mit einer Bartschere entfernen.
  4. Je nach Bartlänge und Pflegebedarf kannst du nun mit einer Bartbürste Bartbalsam, Bartöl oder Bartcreme einmassieren.
  5. Falls du deinen Bart nun noch stylen möchtest, kommt zum Abschluss die Bartwichse zum Einsatz.

Auf Pinterest merken

Jetzt die top Tipps der Bartpflege für später merken und auf deinem Pinterest Board teilen!

Hinterlasse ein Kommentar

Affiliate Links

Auf dieser Website verwenden wir Affiliate-Links, das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Wir empfehlen ausschließlich Produkte und Online-Shops, von denen wir überzeugt sind, dass sie sich gut im jeweiligen Kontext unserer Guides eignen. Wenn Du auf eines der auf dieser Website vorgestellten Produkte klickst, kannst Du davon ausgehen, dass es sich um einen Affiliate-Link handelt. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten!