Die Gitarre ist eines der beliebtesten Instrumente und für viele das Einstiegsinstrument überhaupt. Kein Wunder, Gitarre spielen lernen hat viele Vorteile. Du schulst dein musikalisches Gehör, kannst gesungene Lieder begleiten und deine Konzentration sowie dein Gehirn trainieren. Von Vorteil ist es natürlich, wenn du bereits als Kind oder Jugendlicher Gitarre spielen lernen kannst oder konntest. Doch auch im Erwachsenenalter ist dies nicht unmöglich, es dauert gegebenenfalls nur etwas länger. Die einzige Grundvoraussetzung zum Gitarre spielen lernen ist ein musikalisches Gehör und ein Gefühl für Rhythmus. Was du als Anfänger sonst noch über das Gitarre spielen lernen musst, erfährst du in diesem Beitrag.

Gitarrenausstattung für Anfänger auf einen Blick

  • Gitarre
  • Notenständer
  • Gitarrenständer
  • Plektrum
  • Gitarrengurt
  • Kapodaster
  • „Peter Bursch´s Gitarrenbuch

Top Tipps für Anfänger um Gitarre spielen zu lernen

Bevor du als Anfänger damit beginnst Gitarre spielen zu lernen, solltest du dich fragen, warum du Gitarre spielen lernen möchtest und was dein Ziel ist. Das hilft dir nicht den Fokus zu verlieren und am Ball zu bleiben.

Ich möchte Gitarre lernen weil…

  • ich gerne singe und meine Stimme begleiten möchte
  • ich Gitarrenmelodien liebe und diese selber spielen möchte
  • ich fühle, dass ich ein echter Rockstar bin
  • ich ein musikalisches Grundverständnis erlangen und die Gitarre dafür als Instrument nutzen möchte
  • ich eine Gitarre gefunden oder geschenkt bekommen habe und nun lernen möchte ein wenig darauf „herumzuklimpern“

Ganz gleich aus welcher Motivation heraus du Gitarre spielen lernen möchtest, setze dir jetzt ein Ziel, um dich in den nächsten Wochen und Monaten für das regelmäßige Üben zu motivieren. Dies könnte sein, beim nächsten Weihnachtsfest ein Gitarrensong vor deiner Familie vorzuführen. Oder du möchtest einen Song aufnehmen und ihn deiner Freundin / deinem Freund schicken. Dieses (erste) Ziel sollte jedoch nicht das Ende, sondern nur der Anfang sein.

Die richtige Gitarrenausstattung für Anfänger

Möchtest du Gitarre spielen lernen, benötigst du nicht nur ein geeignetes Instrument, sondern auch einige Hilfsmittel. Es gibt verschiedene Gitarrentypen, welche sich für Anfänger zum lernen eignen.

Gitarren ABC
Die Konzertgitarre hat relativ weiche Saiten und ein breites Griffbrett, weshalb sie gut für Finger ist, welche das Spielen noch nicht gewöhnt sind. Günstige Konzertgitarren gibt es ab ca. 80 €. Gebraucht gibt es sie auch noch etwas günstiger. Eine Alternative stellt die Westerngitarre dar. Da sie Stahlsaiten hat, muss man sich etwas an das Greifen gewöhnen, der Klang ist hingegen heller und klarer als bei der Konzertgitarre. Sie hat ein schmaleres Griffbrett, weshalb sie gut für kleine Hände geeignet ist. Mit der Westerngitarre lassen sich akkordbasierte Stücke gut spielen, sie ist demnach für die Liedbegleitung perfekt. Eine günstige Westerngitarre kostet im Neupreis um die 100 €. Andere Gitarren sind die E-Gitarre und die Bassgitarre. Diese eignen sich dann für dich als Gitarre, wenn du bereits sicher weißt, dass du eine von diesen beiden Gitarren später spielen möchtest. Ansonsten beginne besser mit einer einfachen Konzert- oder Westerngitarre.

Weiteres Gitarrenzubehör
Zur Gitarrenausstattung gehören auch noch einige andere Dinge als Gitarrenzubehör. Du benötigst einen Notenständer, um während des Übens nicht in eine ungünstige Körperhaltung zu verfallen. Gut ist auch ein Gitarrenständer, damit du deine Gitarre sicher abstellen kannst und nicht Gefahr läufst, dass dein Instrument nach kurzer Zeit kaputt geht. Zum Spielen von einigen Songs ist es nützlich, sich Gitarrenzubehör wie ein Plektrum und ein Kapodaster anzuschaffen. Mit dem Kapodaster kannst du viele Songs ganz einfach transponieren (ein Tonstück in eine andere Tonart übertragen). Das Plektrum ist ein kleines Plättchen, mit welchem du die Saiten anschlägst. Dies ersetzt das Zupfen und sorgt bei vielen Songs für einen besseren Klang. Das Besitzen dieser Dinge wird dir beim Gitarre spielen lernen ungemein helfen und deine Möglichkeiten erweitern.

Das richtige Übungsmaterial für Anfänger um Gitarre spielen zu lernen

Zur Gitarrenausstattung für Anfänger gehört ebenso gutes Übungsmaterial. Hier ist es sinnvoll, sich ein Übungsbuch anzuschaffen. Ein Klassiker ist das aus dem Voggenreiter Verlag stammende Buch „Peter Bursch´s Gitarrenbuch. Es enthält viele Songs, die zum Gitarre spielen lernen geeignet sind, geordnet nach Schwierigkeitsgrad. Wenn du dir kein solches Übungsbuch zulegen möchtest, findest du im Internet viele Seiten zum Üben. Zumindest solltest du dir eine Akkordtabelle ausdrucken, damit du schnell neue Akkorde, welche dir noch unbekannt sind, nachschauen und lernen kannst.

Die Grundlagen zum Gitarre spielen lernen

Als Anfänger ist es von großen Vorteil, wenn du Notenkenntnisse besitzt. Doch da die Gitarre ein eigenes System hat, geht es auch ohne solche Kenntnisse. Du müsstest dir lediglich aneignen, wie du die Akkordtabelle lesen musst. Dafür gibt es zahlreiche Beschreibungen im Internet oder in den Übungsbüchern. Mach dir also kein Stress, wenn deine Notenkenntnisse (noch) unzureichend sind.

Es gibt zwei Arten des Gitarre Spielens: Das Zupfen und das Schlagen. Die Technik des Schlagens brauchst du, wenn du Lieder begleiten willst. Mit dem Zupfen kannst du ganze Melodien auf der Gitarre spielen. Beginne beim Gitarre spielen lernen zuerst mit der Technik des Schlagens, denn dies ist einfacher und hilft dir, deine Koordination einzustimmen. Mit dem richtigen Gitarrenzubehör (siehe Plektrum) kannst du das Schlagen anfangs gut üben, ohne deine Finger zu sehr zu belasten.

Übung macht den Meister

Du willst Gitarre spielen lernen, hast dir ein umfassendes Gitarrenzubehör zugelegt, das erste Mal eine ganze Stunde lang gespielt, doch seitdem steht die Gitarre in einer Ecke deines Zimmers? Verliere jetzt bloß nicht den Mut! Wenn du die Gitarrenausstattung erstmal besitzt, kannst du dich immer wieder liebevoll daran erinnern, dass du ab und zu üben könntest.

Doch möchtest du wirklich Gitarre spielen lernen und hast dir ein Ziel gesetzt, ist es von Vorteil, wenn du regelmäßig übst. Dies muss nicht täglich sein, aber mindestens zwei Tage die Woche solltest du etwa 30 Minuten für das Gitarre spielen lernen reservieren. Zum Gitarre spielen lernen ist es gut, wenn du zu Beginn der Übungssession die Lieder wiederholst, welche du schon kannst. So festigst du die Sicherheit auf der Gitarre und mit dem Gitarrenzubehör. Anschließend kannst du dir ein oder zwei neue Stücke vornehmen.

Noch einfacher fällt es dir, wenn du dir einen Mitstreiter suchst, denn gemeinsam macht es einfach mehr Spaß. Ihr könnt euch so gegenseitig zum regelmäßigen Üben motivieren, euch über Gitarrenausstattung austauschen und euch treffen, um zu üben. Gerade als Anfänger ist es gut, einen solchen Motivator in Form eines Mitspielers zu haben. Später könnt ihr auch gemeinsame Stücke spielen und sogar zweistimmig spielen, in dem einer von euch die Akkorde spielt, der andere die Melodien. So gelingt das Gitarre spielen lernen noch besser und einfacher.

Typische Fehler vermeiden

Zu Beginn bist du beim Gitarre spielen lernen hochmotiviert. Doch solltest du typische Anfängerfehler unbedingt vermeiden, um nicht die Motivation zu verlieren:

  • zu hohe Ziele stecken
  • unregelmäßige Übungspraxis (plane feste Übungstage / Übungszeiten ein)
  • falsche Körperhaltung vermeiden, um Verspannungen im Nacken vorzubeugen (setze dich aufrecht hin und nutze einen Notenständer)
  • die falsche Gitarre wählen (Überlege gut, welche Gitarre du dir anschaffen möchtest. Nutze dafür auch das Angebot eines Musikladens oder einer Musikschule, um für dich die passende Gitarre zu finden)

Hinterlasse ein Kommentar

Affiliate Links

Auf dieser Website verwenden wir Affiliate-Links, das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Wir empfehlen ausschließlich Produkte und Online-Shops, von denen wir überzeugt sind, dass sie sich gut im jeweiligen Kontext unserer Guides eignen. Wenn Du auf eines der auf dieser Website vorgestellten Produkte klickst, kannst Du davon ausgehen, dass es sich um einen Affiliate-Link handelt. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten!